Moin, ich bin Timo. Ich bin Journalist. Bevor ich das wusste, habe ich erst mal eine Lehre als Maschinenschlosser absolviert. Danach konnte ich mir sicher sein, dass das nichts für mich ist. Stattdessen habe ich meine sieben Sachen gepackt, um in Bremen und Indien Internationale Fachjournalistik zu studieren. Anschließend habe ich mich noch einmal für ein Jahr Richtung Asien aufgemacht und als Barkeeper, Bauarbeiter und Journalist durchgeschlagen. Über zahlreiche Praktika in ebenso zahlreichen Medien und Städten habe ich schließlich meinen Weg zum NDR gefunden. Genau da volontiere ich gerade.

Noch Fragen? Meldet euch gern:

Kontakt@timo-robben.de